• Event Time 18:30-20:30
  • Event Start Date 23. January 2019

Im Schweden der 1930er-Jahre besucht die angehende Rentierzüchterin Elle Marja mit ihrer Schwester die Internatsschule in Lappland. Sie gehört dem Volk der Samen an, deren Alltag von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt ist. Elle Marja bemüht sich um die Anerkennung ihrer Lehrerin in der Hoffnung, so ihrem Traum von einem freien Leben näher zu kommen. Als an der Schule erniedrigende, rassen-biologische Untersuchungen durchgeführt werden, entscheidet sie sich für einen radikalen Schritt: Das intelligente, willensstarke und rebellische Mädchen bricht mit ihrer Familie und macht sich auf den Weg nach Uppsala, um ein neues, unabhängiges Leben zu führen.

Den vom Europäischen Parlament preisgekrönten Film präsentieren Ihnen Forum Dialog e.V., Charlie’s Campus Filmclub der Technischen Universität Berlin und das KULTURHUS Berlin. Der Film wird in schwedischer und samischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt. Im Anschluss steht Ihnen Hans-Joachim Gruda, Kenner und jahrelanger Wegbegleiter der Samen, für ein Gespräch zur Verfügung.

Die Filmvorführung ist thematisch angebunden an den Vortrag „Kampf um die göttliche Natur – Zur menschenrechtlichen Lage des indigenen Volks der Samen“ von Hans-Joachim Gruda am 15.01.2019 bei uns im Haus.


Zeit:

Mittwoch, 23. Januar 2019

Beginn: 18:30 Uhr

 

Ort:

TU Berlin

Raum M001

Str. des 17. Juni 136

10587 Berlin

 

Wir freuen uns auf einen spannenden Filmabend.
Der Eintritt ist kostenlos.

 


Trailer zum Film:

Trailer zum Film


In Kooperation mit

 .           

 


Mit freundlicher Unterstützung der