• Event Time 19:00-21:00
  • Event Start Date 17. October 2014

Love is a verb Deutschlandpremiere

„Love is a verb“ ist der erste Dokumentarfilm über den muslimischen Prediger Fethullah Gülen und die zivilgesellschaftliche „Hizmet-Bürgerbewegung“. Die exklusive Deutschlandpremiere fand am Dienstag, den 21.10.2014 im Kino Arsenal am Potsdamer Platz statt.

„Um Frieden zu erreichen, sollte man dem Beispiel Gülens folgen” – die US-amerikanische Regisseurin Terry Spencer Hesser, die bereits mit drei Emmys ausgezeichnet worden ist, erzählt in ihrem Dokumentarfilm die Geschichte eines türkischen Mannes, eines türkischen Moslems, eines Gelehrten, eines Predigers und die Geschichte sozialer Aktivisten, die von ihm inspiriert wurden. 2013 hatte das Time Magazine Gülen zu einem der einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt ernannt.
In den 70er Jahren aus den inspirierenden Lehren und Predigten des Denkers Fethullah Gülen in der Türkei entstanden, fördert die Bewegung den interkulturellen Dialog mit ihren zahlreichen Schulen, Dialoginstitutionen, Kulturzentren und humanitären Hilfsorganisationen in über 160 Ländern .

Dieser 55-minütige Dokumentarfilm von der preisgekrönten Filmemacherin Terry Spencer Hesser porträtiert den muslimischen Prediger, der sich weltweit für Bildung, Dialog und Toleranz einsetzt. „Love is a verb“ ermöglicht einen aufschlussreichen und interessanten Einblick in das Leben und Wirken von Fethullah Gülen.