• Event Time 19:00-21:00
  • Event Start Date 6. November 2018
  • Event Location Mohrenstr. 34
Das Konzept der Barmherzigkeit ist eines der wichtigsten Prinzipien im Islam und speist sich quer von allen ihr zugrunde liegenden Quellen, wie dem Koran und der Sunna. Jede Sure im Koran – mit Ausnahme einer – wird eingeleitet durch die Formel: „Im Namen Gottes, des Allerbarmers und des Barmherzigen“.
Der Prophet verkörperte diese koranische Grundhaltung mit seinem edlen Charakter und Leben auf die beste Art gegenüber seinen Gefährten und Mitmenschen.
So prägt Barmherzigkeit den Alltag sowie die Gefühls- und Glaubenswelt der Muslime und bedarf einer näheren Betrachtung.
In diesem Sinne wollen wir an diesem Abend folgende Fragen näher erörtern. Was ist die koranische Grundhaltung zu Barmherzigkeit? Wie äußert sich Barmherzigkeit im Leben des Propheten und seiner Gefährten gegenüber den Mitmenschen und der Schöpfung? Wie kann man die Barmherzigkeit Gottes in Einklang bringen mit der jenseitigen Strafe Gottes und dem Dasein der Hölle?
Wie begegnen Muslime diesem Konzept und wie prägt es ihren Alltag?

 

Referent:

Mohamed Taha Sabri, Vorstandsvorsitzender und Imam der Neuköllner Begegnungsstätte e.V.